Ebreichsdorf war leider keine Punkte wert ...

Spielort:  Ebreichsdorf

Spieltermin:  Do.,  5.5.  16'00

Ergebnis:  1:3 (1:2)

Beim NÖ-Sensationsaufsteiger war klar: hier hängen die Punkte hoch ... aber wir fuhren trotz "verschärfter" Personalsituation (Volkan Düzgün konnte begreiflicher Weise nicht auf die Terminänderung reagieren und seine Hochzeit verschieben ...) nicht hin um von vornherein zu verlieren ... Allerdings begann das Spiel denkbar ungünstig für Stadlau, denn trotz guter Phase in den ersten 20 Minuten stand es durch zwei Treffer über unsere linke Seite 0:2. Nun begann aber das Stadlauer Spiel zu laufen und wurde noch in Hälfte eins mit dem Anschlusstor belohnt: Raffael Behounek schickte über rechts Philip Wendl in die Tiefe, dessen scharfen Stanglpass beförderte Bartholomay vor dem einschussbereiten Atan ins eigene Tor - 1:2 (45.).

Mit demselben Elan ging's in Hälfte zwei in Richtung (geplanten) Ausgleich. Dabei ergaben sich gute Möglichkeiten für Cem Atan und Rares Sergiu Chiorean - leider ohne Tor. Und so "passierte" aus einem schnellen Konter der Heimelf das 1:3 (57.) - und das ließen sich die Ebreichsdorfer abgebrüht nicht mehr aus der Hand nehmen.

Fazit: personell am "Zahnfleisch", aber der Wille ist ungebrochen. Dass im Moment dann auch jedes bisschen Spielglück sich von Stadlau abgewendet hat, ist leider auch Tatsache. Was hilft's indes - Blick nach vorne und mit frischer Energie ins nächste Spiel gehen ...

Tore: 0:1 (6.) Markic, 0:2 (19.) Markic, 1:2 (45.) Bartholomay (Eigentor); 1:3 (57.) Pinter.

FC Stadlau: Gerald Zechner - Raffael Behounek, Oliver Kascha, Simon Hobiger (70. Dominik Eichinger), David Prochal - Emanuel Rajdl, Okan Celik, Max Balzer, Sanel Tahirovic (46. Rares Sergiu Chiorean) - Cem Atan, Philip Wendl [auf der Bank: Benjamin Neckam - Aleksandar Stojiljkovic, Lukas Höbinger]

<*Spieltermine

517efb333