Erfolgreicher Auftakt gegen Ebreichsdorf

Fr., 5.8.  18'30  in Stadlau

Ergebnis:   1:0 (1:0)

Tor: 1:0 (36.) Martin Marosi

Bericht:  Immerhin fanden trotz des gelinde gesagt "unfreundlichen" Wetters rund 400 Zuseher den Weg auf die trockenen Plätze unter dem Stadlauer Tribünendach. Den 22 Akteuren nebst 3 Unparteiischen am grünen Rasen ging's da nicht so gut - sie wurden ordentlich durchnässt, was auch dazu führte, dass der "Assi" die Auswechslungen kurzerhand unter dem Tribünenvordach durchführte, da sonst wohl der Kugelschreiber im dichten Nass gestreikt hätte ...

Nichtsdestotrotz entwickelte sich von Anfang an ein flottes, abwechslungsreiches Spiel, beide Teams hielten fußballerisch dem Un-Wetter stand, wobei die Heimelf doch deutlich mehr Spielanteile hatte. Das neue Stadlauer System mit drei "Sechsern" vor der Viererkette schien "vorsichtig", war's aber bei weitem nicht, denn beide Außenverteidiger starteten regelmäßig gefährliche Aktionen in Richtung Ebreichsdorfer Tor, alle drei "Sechser" sind sowohl fußballerisch als auch läuferisch sehr stark und übernahmen folgerichtig immer wieder die "Achter"- bis "Zehner"-Positionen, was die Stadlau-Angriffe unberechenbar für die Gäste machte.

Gästekeeper Konsel (Neffe des ehem. Teamkeepers) zeichnete sich in Minute 16 bei Martin Marosis Schuss erstmals aus, rettete bei Osman Bozkurts Vorlage auf Marosi mit gutem Herauseilen (19.) und musste bei gut angetragenen Schüssen von Luka Gusic (28., knapp drüber) und Marosi (30., Direktabnahme aus ca. 20 Metern, nebens Tor) doch nicht eingreifen. In Minute 32 erzeugte Ebreichsdorf durch Andersts Chance nach Eckball erstmals ansatzweise Gefahr. In Minute 33 hätte es eigentlich 1:0 stehen müssen, doch ein Glanzreflex Konsels verhinderte bei Bozkurts Schuss aus knapp 10 Metern halblinks nach Max Balzers Pass ein sicher scheinendes Tor, den daraus resultierenden Eckball flankte Dominik Kirschner ans kurze Fünfereck, wo Bozkurt denkbar knapp verköpfelte.

Dann endlich das verdiente 1:0 durch Dominik Kirschner, der nach Martin Marosis gut getimten Freistoß-Pass den heraus eilenden Konsel gefühlvoll überhob (36.)! Zwei Minuten später verzog Volkan Düzgün, Bozkurt hatte "abtropfen" lassen ... somit blieb's zur Halbzeit beim 1:0, Blitz und Donner "regierten" für rund zehn Minuten, der Himmel schloss seine Schleusen noch immer nicht ...

... und das führte zu sehr rutschigem Terrain nach der Pause, teils bildeten sich sogar kleinere Wasserlachen. Somit sank die zuvor hohe Qualität des Spieles doch (verständlicher Weise) etwas, aber es kam immer noch zu einigen attraktiven Torszenen, da beide Teams weiter Fußball spielen wollten: Ein Kopfball von Hatzl kam dem Ziel "Stadlau-Tor" gefährlich nahe, Neckam wäre allerdings dort gewesen (48.). Dann passierte dem bis dahin umsichtigen Referee Gregorits ein erster zumindest diskussionswürdiger Pfiff: Balzer spielte ganz klar den Ball, Ebreichsdorfs Miesenböck fiel - und der Referee auf den "Faller" hinein. Es gab Freistoß, den Anderst in Richtung rechtes Kreuzeck zirkelte, doch Stadlau-Keeper Benjamin Neckam machte sich lang und verehinderte den Ausgleich (53.). Trotz des schwierigen Bodens ging's munter offensiv weiter: eine Kombination der drei "Sechser" Volkan Düzgün-Okan Celik-Max Balzer schloss der letztgenannte mit einem "Hammer" aus rund 20 Metern ab - drüber (60.)

Im Finish hatten sowohl die Gäste den Ausgleich als auch Stadlau die Entscheidung am Fuß: Andersts Freistoß-Aufsitzer knapp am linken Eck vorbei (80.), ein Volley desselben nach Flanke daneben (81.), eine gefährliche Flanke von Pinter beförderte Gusic per Kopf zur Ecke, die nicht minder gefährlich wurde, doch Bartholomay traf das Leder per Kopf nicht voll (88.) und bei einer Cornerserie der Gäste in der Nachspielzeit verteidigte Stadlau geschickt mit fast allen Spielern. Den "Sack zu machen" hätte Celik nach Dominik Eichingers Energieleistung und Auflage (87.).

Fazit: Der Gegner ist sicher eines der Top-Teams der Lige - und man kann sowohl leistungs- als auch resultatmäßig von einem durchaus gelungenen Saisonstart sprechen!

Aufstellung: Benjamin Neckam - Raffael Behounek, Gabriel Bayer, Luka Gusic, Andreas Bauer - Dominik Kirschner (57. Philip Wendl), Max Balzer (79. Dominik Eichinger), Volkan Düzgün, Okan Celik, Martin Marosi (89. Sanel Tahirovic) - Osman Bozkurt [auf der Bank: Gerald Zechner - Matej Milicevic]

<*Spieltermine

Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte die Überschrift anklicken - du kommst zum Kontaktformular!

Wenn du das Bild anklickst, erfährst du mehr über die Stadlauer Fußball-Ausbildung!


Unsere Plätze ...

... kann man mieten!

Kunstrasenplatz  1,5 Std. ohne Flutlicht  € 160,- / mit Flutlicht  € 200,-

Beachvolleyball  1 Std.  € 20,- / Soccer-Court  1 Std.  € 50,-

Näheres siehe "Anlage"!


Die nächsten Spiele

25. Runde: Fr.,28.4. um 20'00 Uhr in Schwechat bei den abstiegsgefährdeten Braustädtern - sieht nach "Pflichtsieg" aus, wird aber um nichts leichter als ein Spiel gegen einen Titelanwärter, denn Schwechat ist weit stärker als der aktuelle Tabellenplatz ...

30. Runde: Mo., 1.5. um 16'00 Uhr in Stadlau gegen die Admira Juniors, die noch keineswegs alle Abstiegsängste los sind und daher giftig auftreten werden.


Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Nächste Events in Stadlau ...

Im Moment sind keine "großen" Veranstaltungen in Planung.

Sobald Termine für Events im Jahr 2017 feststehen, erfolgt hier sofort die Ankündigung!



Liga-TV berichtet regelmäßig ...

... über die Spiele unserer Kampfmannschaft!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!

Um unsere Sicherheit bemüht:


517efb333