Tolle Leistung im ÖFB-Cup gegen SK Sturm Graz unbelohnt ...

Fr.,15.7.  17'30  SK Sturm Graz (ÖFB-Cup, H)

Resultat:  0:2 (0:0)

Tore: 0:1 (77.) Kienast, 0:2 (93.) Kienast

Bericht: Das "Spiel des Jahres" brachte uns den Fast-Euro-League-Starter aus der Steiermark. Ein Spiel, bei dem Stadlau absolut nichts zu verlieren hatte, und das Massenbesuch in der Stadlauer Arena erhoffen ließ ...

... von dem dann in Form von nur 500 Zusehern nichts zu merken war. Wer allerdings daheim blieb, versäumte etwas. Denn es war von Anfang an kein Unterschied zwischen dem Dritt- (Stadlau) und Erstligisten (Sturm) zu merken. Mit engagiertem, laufintensiven Spiel gelang es der Stadlauer Elf, so gut wie keine Sturm-Chancen zuzulassen und durchaus das eine oder andere Mal auch in die Nähe der Grazer "Box" zu kommen und die steirische Defensive zu beschäftigen. Das 0:0 zur Pause war jedenfalls hoch verdient.

Dass der Aufsteiger in Cup-Runde zwei dennoch die klar favorisierten Gäste wurden, lag an einem der ganz wenigen Abstimmungsfehler in der neu formierten Hintermannschaft rund um Neo- (und Alt-)Kapitän Andreas Bauer, den Sturms Kienast eiskalt zum 0:1 nützte (77.). Als alle Stadlauer dann mit Mann und Maus versuchten, noch den Ausgleich zu erzielen, fiel in Minute 93 im Konter der Grazer das 0:2 ...

Fazit: eine Leistung, die Auftrieb geben sollte, v.a. im Hinblick darauf, dass die Elf doch stark umgebaut werden musste und erst rund zwei Wochen beisammen ist!

Aufstellung: Gerald Zechner - Raffael Behounek, Gabriel Bayer, Luka Gusic, Andreas Bauer - Emanuel Rajdl (60. Martin Marosi), Okan Celik, Max Balzer (70. David Prochal), Volkan Düzgün, Dominik Kirschner (54. Sanel Tahirovic) - Philip Wendl [auf der Bank: Benjamin Neckam - Dominik Eichinger]

<*Spieltermine

517efb333