3:2-Aufholjagd in Mannsdorf!

So.,12.3.  15'30  in Mannsdorf

Resultat:  3:2 (0:1)

Tore: 0:1 (43.) Montenegro; 0:2 (52.) Panic, 1:2 (67.) Dominik Kirschner, 2:2 (78.) Dominik Kirschner, 3:2 (80.) Raffael Behounek

Bericht: Die Marchfelder holten im Winter "Stabilität" für die Abwehr, dazu neue Kräfte fürs Mittelfeld. Aber an sich fing sich die Truppe ohnehin mit Neo-Coach Herbert Gager im Herbstfinish ... Leicht würde DAS sicher nicht, zumal Mannsdorf mit dem 1:1 gegen Austrias Amateure in Runde 17 weiter Selbstvertrauen tankte ...

... und genau da ansetzte - nämlich mit giftigem Spiel im Mittelfeld. Stadlau fand aber von Beginn an gut ins Spiel und kontrollierte dieses. Torszenen entstanden beidseitig aber keine, zu gut agierten die Defensivabteilungen. Und als alle mit einem torlosen Pausenstand rechneten, fiel aus heiterem Himmel das 0:1 (43.).

Hälfte zwei war gerade sieben Minuten alt, aus einer scheinbar ungefährlichen Situation entstand plötzlich das 0:2 (52.). Das sah bei allem gefälligen Spiel der Stadlau-Elf nun nicht gut aus. Mit großartiger Moral wurde aber das Spielglück regelrecht erzwungen - und mit nahezu perfekter Chancenverwertung das Spiel noch komplett gedreht: "Joker" Dominik Kirschner sorgte mit einem Treffer "Marke Tor des Jahres" für die Initialzündung zum 1:2, indem er per Fallrückzieher traf, zuvor hatte Raffael Behounek von rechts auf Cem Atan geflankt, dessen Versuch geblockt wurde (67.). Damit nicht genug traf Kirschner per Kopf nach neuerlicher Vorarbeit Behounek (Flanke) - Atan (Verlängerung) zum 2:2 (78.). Und nur zwei Minuten später staubte Raffael Behounek selbsr zum 3:2 ab, nachdem Keeper Gruber das "Runde" nach einem Schuss Bayers aus halblinks nur abtropfen ließ (80.)! Im Finish fand dann Emanuel Rajdl noch die Chance aufs 4:2 vor, schoss aber etwas überhastet (88.).

Fazit: ein letztlich verdienter Erfolg, der aber hart erarbeitet werden musste! Und mit Michael Svoboda debütierte in der Innenverteidigung wieder ein ganz junger Akteur tadellos ...

FC Stadlau:  Benjamin Neckam - Raffael Behounek, Gabriel Bayer, Michael Svoboda, Andreas Bauer - Dominik Eichinger (59. Emanuel Rajdl), Martin Marosi, Volkan Düzgün, Max Balzer (87. Amar Helic) - Emir Dilic (55. Dominik Kirschner), Cem Atan. [auf der Bank: Mark Grigoryan]

<*Spieltermine

Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte die Überschrift anklicken - du kommst zum Kontaktformular!

Wenn du das Bild anklickst, erfährst du mehr über die Stadlauer Fußball-Ausbildung!


Die nächsten Spiele

21. Runde: Fr.,31.3. um 19'30 Uhr am Sportklub-Platz gegen Wr.Sportklub, der jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg braucht ...

22. Runde: Sa.,  8.4. um 16'00 Uhr in Stadlau gegen die "runderneuerte" SG Traiskirchen ...


Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Nächste Events in Stadlau ...

Im Moment sind keine "großen" Veranstaltungen in Planung.

Sobald Termine für Events im Jahr 2017 feststehen, erfolgt hier sofort die Ankündigung!



Liga-TV berichtet regelmäßig ...

... über die Spiele unserer Kampfmannschaft!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!

Um unsere Sicherheit bemüht:


517efb333