Trotz Chancenplus nur 1:1 bei SKU Amstetten

Fr.,24.3.  18'45 in Amstetten

Resultat:  1:1 (1:0)

Tore:  1:0 (45+) Volkan Düzgün; 1:1 (82.) Vukovic

Bericht: Die zuletzt gesperrten Luka Gusic und Gabriel Bayer standen Stadlau wieder zur Verfügung, der Langzeitverletzte Philip Wendl fehlte natürlich. Das Spiel brauchte eine knappe halbe Stunde, ehe es erstmals im (Amstettner) Strafraum gefährlich wurde: Max Balzer steckte weit durch, den Abpraller nahm Cem Atan vom halblinken Sechzehner ab - um Zentimeter am langen Eck vorbei (29.). Nach 35 Minuten probierte es Balzer gegen die dichte Amstettner Defensive mal aus gut 35 Metern, rechts am Tor vorbei. Die Hausherren "meldeten" sich dann in Minute 39, als Vukovic nach Uhlig-Pass links am Tor vorbei schoss. Als man sich schon mit einem 0:0 abzufinden begann, klappte es doch noch: Martin Marosi auf links zu Atan, dessen Stanglpass verwertete Volkan Düzgün zum 1:0 (45+1) - Halbzeit!

Hälfte zwei bot ein ähnliches Bild: die dichten Defensivreihen beider Teams ließen wenig in Tornähe durch - und wenn, dann zumeist vors Amstettner Gehäuse: schnelle Angriff über links von Andreas Bauer über Marosi auf Atan, dessen Auflage Dominik Kirschner abnahm - SKU-Keeper Affenguber indes war am Posten (61.), Atan über rechts, und wieder blieb Affengruber reaktionsschnell Sieger, diesmal gegen Düzgün (67.) - da war die Vorentscheidung nicht unmöglich ... Einen Freistoß von Fahrnberger zentral aufs Tor drehte Benjamin Neckam über die Latte (74.), im Gegenzug die nächste Stadlauer Chance: Düzgün auf Marosi, der weiter auf links für Dominik Eichinger, doch der setzte den Weitschuss übers Tor (75.). Es sah ganz gut aus, bis ... Minute 82. Nach weitem Outeinwurf brachte die Abwehr den Ball nicht entscheidend weg, Deinhofer kam zur Flanke und (wer sonst?) Vukovic nickte per Kopf zum 1:1 ein. Fast vom Anstoß weg gab's dann noch die Chance zum Siegestreffer, doch Marosis Schuss nach Zusammenspiel mit Eichinger verfehlte nur knapp das rechte Kreuzeck (83.). Das war's dann.

FC Stadlau:  Benjamin Neckam - Raffael Behounek, Luka Gusic, Gabriel Bayer, Andreas Bauer - Emauel Rajdl (46. Dominik Eichinger), Volkan Düzgün, Martin Marosi, Max Balzer (47. Michael Svoboda), Dominik Kirschner - Cem Atan (85. Amar Helic). [auf der Bank: Lukas Kiss - Matej Milicevic]

<*Spieltermine

517efb333