Ungefährdeter 2:0-Sieg bei SV Schwechat

Fr.,28.4.  20'00  in Schwechat

Resultat:  2:0 (1:0)

Tore:  1:0 (25.) Dominik Kirschner; 2:0 (82.) Emanuel RTajdl

Bericht: Die Braustädter spüren den Atem des Abstiegsgespenstes schon recht konkret. So gesehen war es ein erwartet kampfbetontes Spiel. Da jedoch Stadlau a. ebenfalls kampf- und aber b. auch spielstark agieren kann, wanderten letztlich die drei Punkte ungefährdet in die Donaustadt.

Knapp 7 Minuten waren gespielt, da visierte Cem Atan nach weitem Einwurf von Andreas Bauer erstmals das Schwechater Gehäuse an, verzog aber. In Minute 25 traf aber dann Dominik Kirschner endlich wieder einmal (und schloss zum bisherigen Stadlauer-Top-"Torjäger" Osman Bozkurt auf ... mit je 6 Treffern), was dem Spiel Ruhe verlieh.

Hälfte zwei sah zunächst zwei Top-Chancen aufs 2:0 (51. und 53.), dann eine Kontermöglichkeit der Heimelf (55.). Eine Palalic-Schwalbe brachte für Schwechat nicht den erhofften Penalty, sondern "gelb" für die Flugeinlage (68.). Stadlau drängte nun auf die Entscheidung, doch Kirschners Flanke wurde ebenso zur Beute von SVS-Keeper Meznik (72.) wie Bauers Freistoß (77.). Im Gegenzug gab's eine Top-Chance für Schwechat, aber auch eine Top-Parade von Benjamin Neckam im Stadlauer Gehäuse. Die endgültige Entscheidung gelang Emanuel Rajdl in Minute 82 - und damit war Schwechat ans Tabellenende gerutscht ...

Aufstellung:  Benjamin Neckam - Amar Helic, Luka Gusic, Michael Svoboda, Andreas Bauer - Dominik Kirschner (74. Raffael Behounek), Max Balzer (87. Aleksandar Stojiljkovic), Volkan Düzgün, Okan Celik, Emanuel Rajdl - Cem Atan (63. Martin Marosu). [auf der Bank: Lukas Kiss - Lukas Matschinger]

<*Spieltermine

517efb333