Beim Meister Vienna unglücklich unterlegen ...

Fr.,26.5.  18'30  auf der Hohen Warte

Resultat:  2:3 (2:2)

Bericht: Es war eine leistungsmäßig tadellose Abschiedsvorstellung dieser ohnehin erfolgreichen Ostliga-Saison, die allerdings finanziell doch gewisse "Nebenwirkungen" aufzuweisen hatte. Doch zum Spiel: Stadlau begann auswärts überfallsartig, und nach fünf Minuten stand es auch schon 1:0: Emanuel Rajdl legte ideal auf und Cem Atan sagte artig "Danke" ...

Doch schon bald hieß es "zurück auf Anfang" - mit einer gehörigen Portion Pech im Spiel, denn Kurtisis Freistoß wäre am Zuseherrang gelandet, hätte ihn nicht Michael Svobodas Kopf beim Block-Versuch unhaltbar zum 1:1 ins Kreuzeck gesenkt (12.). Das bremste den Stadlauer Elan indes nicht, auch wenn die nächste gefährliche Situation für Vienna war - wieder war's ein Kurtisi-Freistoß, diesmal nicht abgefälscht, dafür bravourös von Goalie Benjamin Neckam abgewehrt (24.). Praktisch im Gegenzug gab's die 100%ige Doppelchance für Stadlau: zunächst schickte Raffael Behounek Rajdl allein aufs Tor, der scheiterte aber. Aktion nicht aus, so kam Volkan Düzgün noch zur Top-Chance allein vorm Vienna-Keeper! Im Finish der 1.Hälfte überschlugen sich die Ereignisse: der nächste Kurtisi-Freistoß, diesmal vom Tor weggedreht, und am langen Fünfer wurde Toth "vergessen", der das dankend annahm und zum 1:2 einköpfelte (43.). Praktisch vom Anstoß weg führte der nächste Stadlau-Angriff in Viennas Strafraum, wo Rajdl nur mehr regelwidrig gestoppt wurde. Für Referee Sadikoski ein klarer Elfmeter und der war an diesem Tag für Okan Celik bestimmt, der auch souverän zum 2:2 verwertete (44.).

Hälfte zwei verlief bei weitem nicht so munter wie die erste. Leider bescherte das einzige echte "Highlight" der Heimelf aus Döbling den 2:3-Siegestreffer, als Kurtisi einen Elfmeter trocken verwertete (69.)

FC Stadlau:  Benjamin Neckam - Raffael Behounek, Luka Gusic, Michael Svoboda (46. Dominik Eichinger), Andreas Bauer - Amar Helic, Okan Celik, Gabriel Bayer (83. Florian Himler), Volkan Düzgün, Emanuel Rajdl - Cem Atan. [auf der Bank: Lukas Kiss - Christoph Ochrana]

<*Spieltermine

517efb333