Das große Interview zum Frühjahrsstart mit Headcoach Erwin Cseh

Frage: Erwin, eine kurze Bilanz der Hinrunde ...

Erwin Cseh: Wir können grundsätzlich zufrieden sein, haben aber sicher 6-7 Punkte liegengelassen, weil wir sehr fahrlässig mit unseren Torchancen umgegangen sind. Wir wollten dominanter und spielbestimmend auftreten - das ist uns in den meisten Spielen gelungen. Wenn das zweite Jahr als Aufsteiger wirklich das schwerste ist, dann sind wir sehr gut unterwegs.

Die Winterpause in der Ostliga ist immer sehr lang, wie hältst du deine Truppe über eine so lange Zeit bei Laune?

Erstmal habe ich die Mannschaft einige Zeit „verschont“, alle konnten sich vom anstrengenden Jahr erholen. Im Anschluss daran absolvierten alle ein Heimprogramm mit 16 Einheiten. Aktuell sind wir in der vierten Trainingswoche und schon gut im Saft.

Mit welchen Wünschen und Zielen gehst du in die Rückrunde?

Wir wollen uns in allen Bereichen stabilisieren bzw. verbessern, unser größtes Manko ist die Chancenauswertung - an der werden wir vermehrt feilen. Ziel ist es unter den ersten sechs zu bleiben. Jeder, der ein wenig Ahnung vom Fußball hat, weiß wie schwer das ist. Der größte Wunsch wäre mal verletzungsfrei zu bleiben, weil wir in den letzten 2 Jahren richtig Pech hatte. Ein weiterer Wunsch wäre es, endlich mal mit der Mannschaft auf Trainingslager zu fahren, weil sie es längst verdient hätte.

Die BL-Reform wurde beschlossen – deine Meinung dazu?

Ich halte nichts von dieser Reform, aber über dieses Thema könnte man stundenlang diskutieren. Fakt ist, dass es im österreichischen Fußball finanziell sehr schlecht aussieht und es in Wahrheit nur ein paar Profivereine geben könnte bzw. dürfte. Die Reform wurde aber von kompetenten Personen entschieden, also muss man der Reform auch ein wenig Zeit geben.

Wie siehst du nach dieser Reform die Zukunft der Regionalliga Ost?

Ich sehe die Regionalliga mit und ohne Reform als sehr geile, interessante Liga.

Die FIFA möchte das „Abseits“ abschaffen – was hältst du davon?

Ich halte es für spannend, wir Trainer müssten uns andere, neue Gedanken über System, Spielanlage usw. machen. Ich denke, dass sich in den nächsten Jahren wieder einiges ändern wird, weil sich viele Mannschaften taktisch neutralisieren und das für den Zuseher nicht zumutbar ist.

Wie resümierst du über die doch recht rege Transferzeit im Winter?

Ich sehe es sehr positiv, dass viele Vereine probieren erfolgreich zu sein und viele Transfers tätigen. Schlecht wäre es, wenn niemand mehr was wollen würde. Für entbehrlich halte ich Vereine, die alle sechs Monate die Mannschaft tauschen. Was soll das bringen - es gibt kein Interesse der Umgebung, keine Identifikation der Mannschaft mit dem Verein.

Zurück zur Ostliga: Wer wird Meister und wo landet Stadlau?

Aus Ritzing hört man wenig Positives, was bei der Vienna passiert ist, wissen mittlerweile alle. Austria darf heuer noch nicht, Ebreichsdorf will noch nicht, Stadlau könnte nicht, usw. Ich denke, dass Vienna mit dem „Jetzt erst recht-Gefühl“ noch mal durchstarten wird und den Meistertitel erringen wird. Ich befürchte aber, dass niemand aufsteigen wird.

Unser Kader ist extrem stark. Zu stark für das Ziel eines gefestigten Ostliga-Platzes?

NEIN! Extrem stark ist übertrieben, wir leben von einem starken Kollektiv. Keine großen Ausreißer im Bereich eines Top-Spielers. Jeder der bei uns mitarbeitet und mittrainiert weiß, dass wir ausschließlich vom Training leben.

Stadlau hat das sportliche Potenzial für „weiter oben“, finanziell haben wir es nicht. Wie gehst du mit dieser Situation um?

Mittlerweile kann ich gut damit umgehen. Es ist eine sehr interessante Aufgabe, immer wieder eine starke Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Einige junge Spieler stehen – sagen wir mal – intensiv unter Beobachtung. Was erwartest du in nächster Zeit aus dem Nachwuchs?

Wir haben jetzt im Winter wieder einige mit in den Kader genommen. Ich erwarte mir, dass spätestens im Sommer der eine oder andere eine fixe Größe in unserer Mannschaft sein wird. Aktuell ist Lukas Matschinger am weitesten!

Wie beurteilst du die Entwicklung in der 1.b-Mannschaft?

Grundsätzlich sehr gut, die Mannschaft ist gut organsiert und topfit. Trotzdem müssen wir sehen, in welcher Liga wir mit dieser Mannschaft spielen und das richtig einordnen. Fakt ist aber das hier einige vielversprechende Spieler am Werk sind. Wir werden alle zusammenhelfen um heuer Meister zu werden.

Zu guter Letzt: im Winter rief mit dem FAC die Bundesliga. Du hast Stadlau vorgezogen … Warum?

Ich will die Geschichte nicht groß kommentieren. Ich hatte ein Angebot vom FAC und habe es abgelehnt. Zudem fühle ich mich nach wie vor sehr wohl mit meiner Mannschaft und wir haben noch sehr viel Potential nach oben.

Danke, Erwin!

Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte die Überschrift anklicken - du kommst zum Kontaktformular!

Wenn du das Bild anklickst, erfährst du mehr über die Stadlauer Fußball-Ausbildung!


Abschluss der "englischen" Woche ...

Nach den Siegen gegen Schwechat und Sportklub warten zwei ganz schwere Aufgaben, bei denen wir aber eigentlich nur gewinnen können: gegen die Titelkandidaten Ebreichsdorf (3 Siege in 3 Spielen, mit den Ex-Stadlauer Defensivstützen Luka Gusic, Sebastian Bauer und Max Balzer, Sa.,26.8. um 14 Uhr in Stadlau zu Gast) und Austria Amateure (mit verpatztem Start, aber deswegen und mit Goalgetter Alex Frank, der noch auf sein erstes Tor wartet ..., am Fr., 1.9. um 19 Uhr in der Austria-Akademie) wären Punktezuwächse erfreut zur Kenntnis zu nehmen, sind aber von allen Experten wohl kaum gefordert ...


Unsere Plätze ...

... kann man mieten!

Kunstrasenplatz  1,5 Std. ohne Flutlicht  € 160,- / mit Flutlicht  € 200,-

Beachvolleyball  1 Std.  € 20,- / Soccer-Court  1 Std.  € 50,-

Näheres siehe "Anlage"!


Der Stadlau-Video-Channel

Besuchen Sie unseren youtube-Kanal durch Anklicken der Überschrift!


Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Nächste Events in Stadlau ...

Im Moment sind keine "großen" Veranstaltungen in Planung.

Sobald Termine für Events im Jahr 2017 feststehen, erfolgt hier sofort die Ankündigung!



Liga-TV berichtet regelmäßig ...

... über die Spiele unserer Kampfmannschaft!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!

Um unsere Sicherheit bemüht:


517efb333