Sieger der Herzen gegen Karabakh, aber leider punktelos ...

 

Sa., 4.11.  14'00  in Stadlau

Ergebnis:  2:3 (0:1)

Tore: 0:1 (35.) Kara (Elfmeter); 0:2 (68.) Sen, 0:3 (72.) Bozkurt, 1:3 (73.) Dominik Eichinger, 2:3 (93.) Ivan Mijajlovic

Bericht: Da baute sich der "Berg" Karabakh aus dem 11. Hieb auf, ein - nicht böse sein, aber es ist so - "Retortenklub" aus einigen Fusionen, wo Traditionsvereine auf der Strecke blieben. Das Geld wurde dank Großinvestor aus dem kleinasiatischen Raum auch "abgeschafft", u.a. landete der in Stadlau vom Verletzungspech verfolgte Osman Bozkurt dort - und von Beginn an neben anderen "Granaten" wie Sertan Günes auf der Bank ... Am Spielfeld tummelten sich im Karabakh-Dress von Start weg Kicker, die noch vor wenigen Saisonen in der Bundesliga (Daniel Wolf, Christian Thonhofer) oder gar im Nationalteam (Ümit Korkmaz) spielten ...

Nun, das schmälert natürlich nicht die fußballerische Leistung der Gäste, die Hälfte eins klar bestimmten, ohne aber lange torgefährlich zu werden. Stadlau stemmte sich mit viel Herz dagegen, hatte aber nach vorne bis auf einen Kopfball von Philipp Haas (27., nach Corner knapp übers Tor) und einen Drehvolley von Aleksandar Stojiljkovic (41. nach Mijajlovic-Freistoß) nichts vorzuweisen, da zu viele Ansätze nicht in die entsprechende Vorwärtsbewegung umgesetzt werden konnten.

Die Gäste machten sich erstmals mit einem Distanzschuss von Kayhan (24.) bemerkbar, ehe der sonst gut abgedeckte Top-Scorer Kara in eine Korkmaz-Flanke hechtete, aber das Tor nicht traf (26.). Richtig gefährlich wurde es bei Wolfs Schuss, doch da zeigte Benjamin Neckam im Stadlau-Tor einen Glanzreflex (31.). Das sah ganz so aus, als ob es gelingen sollte, ohne Gegentor in die Pause zu gehen, doch der bis dahin ausgezeichnet amtierende Referee Vojtek traf in Minute 35 eine folgenschwere "Bauchgefühl"-Entscheidung, als er den Schuss aus drei Metern an Michael Svobodas angelegte (!) Hand (wohin hätte er sie so schnell tun sollen???) als absichtliches Handspiel wertete und auf den Punkt zeigte. Kara trat an, Neckam erriet die Ecke, doch der Schuss war zu placiert - 0:1 (36.).

Hälfte zwei brachte eine Stadlauer Systemumstellung und die Mannschaft fand nun deutlich besser ins (Offensiv-)Spiel. Keeper Harrauer klärte am Sechzehner gegen Cem Atan, Dominik Eichinger nahm zurecht aus rund 22 Metern Risiko, überhob den Keeper und die zurück eilenden Verteidiger, leider auch um Zentimeter das Tor (54.), bei Cem Atans Fall im Laufduell im Strafraum sah Referee Vojtek kein Foul des Verteidigers, sondern Eckball (58., evtl. nachvollziehbar, aber da gab's auch schon Strafstöße ...). Das stoppte vorerst die Stadlauer Offensive und der eingewechselte Ex-Stadlauer Bozkurt scheiterte an einer weiteren Großtat von Neckam (67.), aber nur eine Minute später zirkelte Sen den Ball unhaltbar ins Eck - 0:2 (68.) und in einem schnellen Angriff sorgte Bozkurt für das 0:3 (72.) - die Entscheidung!?

Mit dem Mut der Verzweiflung antwortete Stadlau sofort: Ivan Mijajlovic brachte praktisch vom Anstoß weg den Ball von links in Richtung Sechzehner, Eichinger spritzte vor den Verteidigern in diesen, überspielte Harrauer und traf zum 1:3 (73.). Alles nach vorne lautete nun die Stadlauer Devise, die zunächst Korkmaz zu einer (vergebenen) Top-Chance nützte (75.), ehe bei Lukas Schneiders Kopfball ein Karabakh-Verteidiger im Fünfer klar mit der Hand zum Ball ging, Referee Vojtek jedoch keinen Grund zum Pfeifen sah (76.). Ein abgerissener Stojiljkovic-Schuss von rechts senkte sich beinahe noch ins lange Kreuzeck (78.), Ekinci fabrizierte bei Mijajlovic' Flanke fast ein Eigentor (79.). Aus dem fälligen Eckball folgte die nächste fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidung: Wolf ließ noch vor der Ausführung Atan den Ellbogen "spüren" (was Referee Vojtek nicht sah) und sich dann bei Atans Reaktion noch theatralisch fallen. Statt "gelb" für die Oscar-reife Einlage des Karabakh-Profis sah Atan wegen "Insultierung" (ha ha ...) die rote Karte (80.). 

Aber mit 10 Mann drückte Stadlau nun Karabakh noch mehr in die eigene Hälfte, was natürlich auch die Kontergefahr durch die Gäste erhöhte - da zeigte Neckam gegen Günes einen Glanzreflex (85.). Aber Stadlau startete die weit besseren Aktionen: Michael Svobodas Kopftor in der Vorwärtsbewegung nach Freistoß von Mijajlovic wurde auf Abseits entschieden, musste aber nicht sicher eines gewesen sein (82.), im Herauslaufen verhinderte Harrauer gegen Stojiljkovic ein Tor (91.), ehe das 2:3 doch gelang: Michael Svoboda, der schon lange sehr offensiv spielte, brachte den Ball zur Mitte und Ivan Mijajlovic traf mit rechts (93.). Da Referee Vojtek nach einer weiteren Minute abpfiff, war dieser Treffer aber leider nur "Kosmetik" ...

Fazit: Was wäre alles möglich gewesen, wenn ... (und hier alle "wenns" aufzuzählen, würde den Bericht-Rahmen sprengen). Aber beim Lesen des Berichts sollten sie ohnehin allen Lesern aufgefallen sein. Größter Wermutstropfen: die sicher folgende Sperre für Cem Atan ... und das vor dem"6 Punkte-Spiel" in Parndorf!

Aufstellung: Benjamin Neckam - Aleksandar Stojiljkovic, Michael Svoboda, Philipp Haas, David Prochal - Florian Himler (46. Lukas Schneider), Sanel Soljankic, Daniel Hörmayer (70. Julian Lakits), Ivan Mijajlovic - Mathias Svoboda (46. Dominik Eichinger), Cem Atan [auf der Bank: Lukas Kiss - Lukas Matschinger].

<*Spieltermine

Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte die Überschrift anklicken - du kommst zum Kontaktformular!

Wenn du das Bild anklickst, erfährst du mehr über die Stadlauer Fußball-Ausbildung!


Gutschein-Aktion bei Lucky Car Hirschstetten

Kein Schaden ist zu groß für Lucky Car! Und mit der Gutschein-Aktion des FC Stadlau sparen sie auch noch dabei ...

Gutschein-Aktion bei Intersport Winninger

Bei Intersport Winninger (Gewerbeparkstraße 2 / GW-Park Stadlau) gilt der pdf-Gutschein noch bis 31.12.2017, muss aber ausgedruckt mitgebracht werden!


Frühjahrsstart am 24.2. ...

Weiter geht's nach der Winterpause am Sa.,24.2. um 14'00 Uhr in Stadlau gegen Admira Juniors ...


Unsere Plätze ...

... kann man mieten!

Kunstrasenplatz  1,5 Std. ohne Flutlicht  € 160,- / mit Flutlicht  € 200,-

Beachvolleyball  1 Std.  € 20,- / Soccer-Court  1 Std.  € 50,-

Näheres siehe "Anlage"!


Spieler- und Elternordnung

Um einen reibungslosen Ablauf des Trainings- und Spielbetriebs zu sichern, sind gewisse Regeln einzuhalten. Wir ersuchen alle darum!

Bitte das Bildelement anklicken!


Der Stadlau-Video-Channel

Besuchen Sie unseren youtube-Kanal durch Anklicken der Überschrift!


Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Nächste Events in Stadlau ...

Im Moment sind keine "großen" Veranstaltungen in Planung.

Sobald Termine für Events im Jahr 2017 feststehen, erfolgt hier sofort die Ankündigung!


Liga-TV berichtet regelmäßig ...

... über die Spiele unserer Kampfmannschaft!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!

Um unsere Sicherheit bemüht:


517efb333