27.10.2018: FC Stadlau - SC Rapid II 2:2

 

Der Beginn erinnerte frappierend an die letzte Heimpartie gegen Mannsdorf. Scheinbar mühelos kamen die Jung-Rapidler zur ersten Top-Chance, doch bei Jusic' Schuss rettete die Latte (6.). Dann schien sich die (notgedrungen) umformierte Defensive zu fangen, doch Rapids nächste gute Aktion in Minute 22 ergab das 0:1 durch Markl. Ein weiterer Versuch das Hütteldorfer Stürmers wurde von Gabriel Bayer von der Linie gekratzt (39.), ehe es doch zum 0:2 einschlug - wieder traf Markl (41.). Doch nun passierte das, was unserer Elf schon lange abging - endlich mal ein Erfolgserlebnis zum richtigen Zeitpunkt, denn vom Anstoß weg traf Kapitän Gabriel Bayer zum 1:2 (42.) - das war's zur Pause.

Weitere erzwungene Wechsel machten zur Halbzeit unsere Elf noch einen Tick jünger ... und das fiel nicht einmal auf, denn nun gelang es unserer "Boygroup" auf einmal, die Jung-Rapidler voll zu fordern. Mario Topcic (von der U7 weg in Stadlau!) nützte in Minute 55 eine kleine Unachtsamkeit der Hütteldorfer Defensive perfekt aus und traf zum 2:2! Und nun war keinerlei Unterschied mehr zwischen (vielleicht) zukünftigen Bundesliga-Profis und ambitionierten Stadlauer Amateuren mehr zu sehen, das Spiel ging flott hin und her, echte Torchancen ergaben sich nur wenige, für Rapid scheiterte Tomasevic allein vor Neckam (67.), im Finish bot sich plötzlich für Lukas Schneider allein vor Rapid-Keeper Niklas Hedl die Top-Chance zum Siegestor. Das Remis war letztlich leistungsgerecht, leider wurde es wieder nichts mit dem ersten Dreipunkter ...

Spielbericht online

517efb333