17.10.2020 Was ist auswärts plötzlich los? Jetzt 2:5 in Mauer ...

Mit dem Selbstvertrauen des 3:1-Heimsieges über Vienna fuhr unsere Mannschaft nach Mauer, um auch dort etwas mitzunehmen. Dabei spielten indes die Hausherren nicht ganz mit. Aber der Reihe nach: durch den Dauerregen der Vortage wurde am engeren Kunstrasen statt am großen Maurer Rasenplatz gespielt – sicher kein Vorteil für Stadlau, sondern Mauers giftiges, störendes Spiel wurde dadurch begünstigt, aber als Ausrede darf das nicht dienen, denn die Stadlauer Mannschaft muss von der Qualität her fähig sein, auch mit engem, zweikampfbetonten Spiel fertig zu werden. Was Mauer weiters in die Karten spielte, war das rasche 1:0, wo zunächst über unsere rechte Abwehrseite praktisch keine Gegenwehr vorhanden war und dann noch am Fünfer zentral vorm Tor Schütze Muhr völlig allein gelassen wurde – passiert gleich in Minute 3 beim ersten Angriff der Heimelf! Es folgte zwar eine Schein-Überlegenheit für Stadlau, da Mauer sich nun weit zurückzog und lange Bälle forcierte, aber bis zur ersten Stadlau-Chance dauerte es bis Minute 26, als Mario Topcic nach Pass von Alexander Krammer nur denkbar knapp verzog. Gefährlicher waren die Konter Mauers: Stangenschuss von Rossak (13.) und ein Schuss von Gerstl nur um Zentimeter daneben (19.). Dafür gelang dann doch der Ausgleich durch Gabriel Bayer, der nach einer vertändelten Offensivaktion von Krammer beim Abpraller den Ball aus 18 Metern knallhart versenkte (36.). Doch nur kurz währte das Glück, denn Mahr konnte praktisch ungehindert über die linke Stadlau-Seite flanken und Gerstl stand rund 7 Meter vorm Tor gänzlich ungedeckt – 2:1 (39.). Bei Simon Kupec‘ Corner von rechts hatte Mauer-Keeper Vollhofer einige Probleme, aber kein Stadlauer nützte das aus (43.). Das Pausen-2:1 muss als leistungskonform gesehen werden, es konnte nach der Halbzeit eigentlich nur besser werden, …

… aber das dachte man nur. Das vorzeitige K.O. erfolgte schon in Minute 48., als Goalie Aleksandar Mirkovic bei einem Rückpass von Noah Shamekh sich gegen zwei Mauer-Angreifer im Dribbling versuchte, was danebenging und das 3:1 von daSilva zur Folge hatte. Die letzte Option, doch noch ins Spiel zu kommen, war ein guter Schuss von Marek Blazej aus 25 Metern, abgefälscht und nur ein Corner (60.). Anders Mauer: Traf zunächst noch Rossak in Top-Position die Latte (62.), war’s in Minute 70 soweit: 4:1 durch daSilva per Kopf nach Corner. Nur zwei Minuten später ging es für Muhr bei seinem Treffer zum 5:1 wieder viel zu leicht (72.), Gerstl verpasste per Kopf das mögliche sechste Tor (74.), im Gegenzug gelang Krammer nach weitem Abschlag von Mirkovic die Ergebniskosmetik zum 5:2 (75.). Und das war’s auch, da Langbrucker für die Heimelf per Volley verfehlte (76.) und auch Blazejs Schuss übers Tor ging (85.).

Fazit: Drei Auswärtsspiele in Serie ohne Sieg – und v.a. ohne auch nur ansatzweise jene Leistung, wie sie z.B. gegen Vienna zu sehen war. Die U23 verlor 2:3 (1:1), wobei Valentin Mörk (30.) und Ivan Lijesnic (75.) trafen.

FC Stadlau: Aleksandar Mirkovic - Richy Mwari (67. Arjeton Ziba), Noah Shamekh, Christian Libic, Simon Kupec (67. Yannic Mattes) - Tykhon Berlizov (46. Fedi Houidi), Gabriel Bayer, Yannick Hafner, Alexander Krammer - Mario Topcic (76. Alexander Pechaczek), Marek Blazej [auf der Bank: Benjamin Neckam]

Ampel auf "orange"

Durch die "Corona-Ampelschaltung" auf "orange" durch Vertreter unserer Regierung ist der Trainings- und Spielbetrieb nunmehr weiteren, strengeren Auflagen unterworfen, die vom Verein nicht beeinflussbar sind. Wir ersuchen alle um Vernunft und Einhaltung der uns auferlegten Regeln.


Spiel- und Trainingspläne

Bei Klick auf die Überschrift kommt ihr zur Übersicht ALLER Trainings- und Spielpläne!



Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte Überschrift oder Bild anklicken - du kommst zum Kontaktformular!




Der Stadlau-Video-Channel

Besuchen Sie unseren youtube-Kanal durch Anklicken der Überschrift!


Andreas Weimann

Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!


517efb333